REZENSIONEN

Veröffentlichungen
Rezensionen
Leseproben
Adresse & Links
Poetische Einmischung in Thüringens innere Angelegenheiten

Jürgen Heimrichs Gedichte beschäftigen sich mit den für ihn wohl wichtigsten Lebensräumen. In Thüringen verbrachte er seine Kindheit und Jugendjahre, in Franken fand er 1960, nach seiner Flucht aus der DDR,eine zweite Heimat.
Die Erinnerung ist ein zentraler Punkt in seiner ersten Lyrikveröffentlichung. Das heißt nicht, daß der Autor im Gestern verharrt, nur Bilder der Vergangenheit beschwört. Im Gegenteil. Schon im Eröffnungsgedicht "Erinnerung" verlangt Vergangenheit Einlaß in die Gegenwart. Das Heute als Folge des Gestern und Voraussetzung des Morgen. Heimrich formuliert konkret auf das Wesentliche bezogen, manchmal spürt man auch die Freude am Doppelsinnigen.
Das Gedicht "Trauerweide" (abgetrennt/ durch rote Sicheln/ was fest verbunden/ mit dem Stamm) ist sowohl Naturbetrachtung wie Autobiographie. Dennoch ist seine Lyrik nicht rätselhaft. Sie beschreibt vielmehr in klarer Sprache die vertraute, aber durch den Gang der Zeit fremd gewordene Thüringer Heimat, skizziert vor allem Details.
So entstehen Bilder und Stimmungen, die morbide Schönheit eines zerfallenen Fachwerks, die lastende Stille über einem verlassenen Hof. Orte und Örtlichkeiten werden beschworen. Und Menschen. Die Dorfwirtin beispielsweise, die der Krieg emanzipiert hat oder der Arbeitslose vor der "Idylle" stillgelegter Hallen und rauchloser Schlote.
Doch der Autor redet nicht der Hoffnungslosigkeit das Wort. Ende kann auch Neubeginn sein.
Hans Jürgen Heimrich weiß wovon er redet. Für ihn war Franken ein Neubeginn. Und seiner jetzigen Heimat ist auch der zweite Teil des Buches gewidmet. Er durchwandert verschlafene Gassen, verweilt vor einem verwitterten Tor, vor einer Mariengrotte, sinniert an einem Dorf- teich. Seine Betrachtungen sind immer nachvollziehbar, manche aber haben einen Tiefgang, der sich erst beim zweiten Lesen erschließt.
Dr. phil. Harald Heidrich
Journal der Thüringischen Literaturhistorischen Gesellschaft Palmbaum e. V.
START
heimrich_1_erweiterung004005.gif heimrich_1_erweiterung004004.gif heimrich_1_erweiterung004003.gif heimrich_1_erweiterung004002.gif
LESEPROBEN
REZENSIONEN
ADRESSEN & LINKS
VERÖFFENTLICHUNGEN
heimrich_1_erweiterung004001.gif
HOME